Bobath-Therapie für Kinder

Von Karel Bobath (Neurologe) und Berta Bobath (Krankengymnastin) entwickeltes physiotherapeutisches Behandlungskonzept auf neurophysiologischer Grundlage.

Behandelt werden Babys, Kinder und Erwachsene jeden Alters – vom Säugling mit leichter Entwicklungsverzögerung bei Lageasymmetrie, bis hin zum Schwerstmehrfachbetroffenen mit Tetraspastik. Die Behandlung kann bereits am ersten Lebenstag begonnen werden.

Die zeitlebens vorhandene Fähigkeit eines jeden Menschen Neues zu erlernen und im Gehirn abzuspeichern wird genutzt, um die sensomotorischen Entwicklungspotentiale voll auszuschöpfen.

Nach genauer Bewegungsanalyse wird unter Ausnutzung der kindlichen Eigenaktivität und Neugier die Therapie bei den „Kleinsten“ wenn möglich auch spielerisch gestaltet.

Zusätzlich werden Eltern für jedes Kind individuell im alltäglichen Umgang angeleitet (Handling). Für Säuglinge ist dies u. a. Lagerung, Tragen, Drehen, An- und Ausziehen, Wickeln und Füttern. Bei Kindern mit größerem Unterstützungsbedarf wird neben Kontrakturenprophylaxe (Erhalten der Gelenkbeweglichkeit), auch der Umgang mit Hilfsmitteln, wie z. B. Gehhilfen, Orthesen, Stehtrainer, Transfers in und aus dem Rollstuhl, Rollstuhltraining u. v. m. vermittelt.

Ziel dieser ganzheitlichen Therapieform ist die größtmögliche Selbständigkeit des Kindes.

Links

 


 

Leistungen unserer Praxis